Golden State Warriors (45-4) – Oklahoma City Thunder (38-13) – 07.02.2016 – 03.00 Uhr

Nachdem die Golden State Warriors ihre ersten beiden Härtetests im Januar schadlos überstanden und die Spurs und Cavs deklassierten, kommt es nun zum nächsten Test und gleichzeitig einem absoluten Top-Duell. So empfangen die Golden State Warriors die Oklahoma City Thunder zum ersten von drei Duellen in dieser Saison. Favorisiert sind dabei die Warriors, auch wenn die Thunder selbst in verdammt guter Form sind.

Denver Nuggets (19-31) – Chicago Bulls (27-21) – 06.02.2016 – 03.00 Uhr

Sowohl die Denver Nuggets als auch die Chicago Bulls haben sechs ihrer letzten zehn Spiele verloren und sind damit alles andere als in einer guten Form. Während diese Serie für die Nuggets aber nur ein Spiegel der Saison ist, werden die Bulls definitiv nicht mit den Ergebnisse zufrieden sein, verlor man gegen einige Top-Teams, gegen die man sich natürlich gerne behauptet hätte.

Dallas Mavericks (28-24) – San Antonio Spurs (41-8) – 06.02.2016 – 03.30 Uhr

Zum dritten mal in dieser Saison stehen sich die Dallas Mavericks und die San Antonio Spurs gegenüber. Auch wenn es im ersten Spiel mit 83-88 aus Sicht der Mavs noch recht knapp war, wurde spätestens nach der zweiten Niederlage klar, warum die Spurs den Mavs überlegen sind. 83-112 lautete das Endergebnis in einem Spiel in dem die Mavs erneut nicht die richtigen Mittel fanden, um sich gegen die starke Spurs-Verteidigung durch zu setzen.

New Orleans Pelicans (18-29) – LA Lakers (10-41) – 05.02.2016 – 03.30 Uhr

Wer die NBA in den letzten Jahren verfolgt hat, freut sich normalerweise immer über ein Duell der Mannschaften von Anthony Davis und Kobe Bryant. Doch trotz der großen Namen ist das heutige Duell zwischen den New Orleans Pelicans und den Los Angeles Lakers alles andere als ein Topspiel, treffen zwei der schwächsten Teams der Western Conference aufeinander. Trotzdem sind die Pelicans dabei fraglos der klare Favorit.

Portland Trail Blazers (24-26) – Toronto Raptors (33-16) – 05.02.2016 – 04.00 Uhr

Das Duell zwischen den Portland Trail Blazers und den Toronto Raptors verspricht ein interessantes zu werden. Zum einen sind beide Teams gut drauf und gewannen einen Großteil der vergangenen Spiele. Zu anderen darf man sich auch auf interessante individuelle Match-Ups freuen, trifft Lowry auf Lillard und DeRozan auf McCollum. Die Raptors sind aber insgesamt wesentlich erfahrener und zudem tiefer besetzt, sodass sie als Favorit in dieses Spiel gehen.

Charlotte Hornets (23-25) – Cleveland Cavaliers (35-12) – 04.02.2016 – 01.00 Uhr

Ende November lautete das Endergebnis des ersten Aufeinandertreffens von den Charlotte Hornets und den Cleveland Cavaliers 95-90 aus Sicht von Cleveland. Es war für LeBron der 21. Sieg in Folge über Charlotte, der selbst mit 25 Punkten und 13 Rebounds maßgeblich am Sieg beteiligt war. Dem Ergebnis entsprechend, sind die Cavs auch heute der Favorit, obwohl die Hornets zuletzt einen kleinen Aufschwung erlebten.

Philadelphia 76ers (7-41) – Atlanta Hawks (28-22) – 04.02.2016 – 01.00 Uhr

Für die Philadelphia 76ers waren die beiden bisherigen Aufeinandertreffen mit den Atlanta Hawks keine Spiele, an die sie sich gerne zurückerinnern werden. In Spiel 1 kam man mit 106-127 unter die Räder und auch im zweiten Duell war das Ergebnis mit 98-126 kein Stück besser. Doch nicht wegen dieser beiden Spiele, sondern auch wegen den restlichen Ergebnissen in dieser Saison, sind die Hawks die klaren Favoriten auf den Sieg.

Houston Rockets (25-25) – Miami Heat (27-21) – 03.02.2016 – 02.00 Uhr

Mit 109-89 gewannen die Miami Heat das erste Spiel gegen die Houston Rockets. Anfang November standen sich beide Mannschaften in Miami gegenüber und Hassan Whiteside führte seine Heat mit 25 Punkten und 15 Rebounds zum Sieg. Dwight Howard fehlte den Rockets, die zwischenzeitlich schon mit 21 Punkten führten. Knapp drei Monate später kommt es zum erneuten Aufeinandertreffen und die damals siegreichen Heat sind auch heute favorisiert.