Boston Celtics – Brooklyn Nets 11.04.2013 02:00

By | April 10, 2013

Boston Celtics – Brooklyn NetsDas vierte und letzte Aufeinandertreffen der Celtics und der Nets verspricht nochmal eine Menge Feuer. Auch wenn die Playoffs für beide schon länger sicher sind, sind die Positionskämpfe um den Heimvorteil noch nicht abgeschlossen.

Nachdem die Nets, zwei der ersten drei Begegnungen gewinnen konnten, wollen sie nun auch ihr drittes Spiel gewinnen und somit zum ersten mal seit der Saison 2005-06 den direkten Vergleich für sich entscheiden. Mit 3 Disqualifikationen im zweiten und 4 technischen Fouls im dritten Spiel, war bereits in den ersten Spielen die Intensität und Aggressivität hoch und so darf auch kurz vor den Playoffs von den Fans Einiges erwartet werden.

Situation Boston Celtics

Mit etwas Glück haben die Celtics sogar noch die Chance auf Platz 6 vorzurücken. 1,5 Spiele Rückstand auf die Hawks mit nur einer Niederlage mehr, eröffnen den Celtics 5 Spiele vor Ende der Saison nochmal eine kleine Option. Doch dafür muss natürlich zunächst das Duell mit den Nets gewonnen werden.

Die Form der letzten Spiele lässt jedoch zu wünschen übrig. Zwar konnte man die letzte Begegnung mit 107-96 gegen die Wizards gewinnen, doch mit drei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen, blieben die Celtics hinter der eigenen Erwartungen zurück.

Mit Duellen u.a. gegen Brooklyn, Indiana und Miami haben die Celtics zudem ein schweres Restprogramm vor sich, was bei erfolgreichem Abschließen jedoch nochmal für einen Selbstvertrauensschub sorgen könnte. Somit werden die Celtics hoch motiviert in die Partie gehen und versuchen sich für die Playoffs in Form zu spielen. Erfreulicherweise kann dies ohne weitere verletzte Spieler (außer Rondo und Sullinger) passieren.

Situation Brooklyn Nets

Mit über 2,5 Spielen Vorsprung und Rückstand scheint der 4. Platz für die Nets bereits gesichert. Nach dem schwachen Saisonstart ist dies ein gutes Ergebnis für das neue, hochgehandelte Team aus Brooklyn. Auch die letzten Ergebnisse waren in Ordnung, konnte man zwei nach Niederlagen in Folge, drei der letzten vier Spiele gewinnen.

Das nun folgende Restprogramm startet nochmal mit einem kleinen Auswärtstrip. Spiele in Boston, Indiana und Toronto sind aber gleichzeitig auch die vorerst letzten Auswärtsspiele, bevor die Mannschaft voraussichtlich erst im dritten Playoff-Spiel der ersten Runde wieder auswärts ran muss.

Der Aufschwung der Nets ist weiterhin dem Trio um Williams, Lopez und Evans zu verdanken, die mit tollen individuellen Leistungen das Team immer wieder ranführen. Während Williams mit verbesserten Quoten schwerer zu verteidigen wurde und ihm somit das Aufbauspiel erleichtert wurde, überzeugt Lopez mit Dominanz in der Offensive und Reggie Evans mit unglaublichen Reboundwerten. Die restliche Tiefe Kader der Nets wird dann von Joe Johnson angeführt, der bisher aber noch nicht ganz zu seinem Spiel finden konnte.

So werden alle Augen auch gegen die Celtics auf das Trio gerichtet sein und im zweiten back-to-back- Spiel nach dem gestrigen 104-83 Sieg gegen Philadelphia bleibt abzuwarten, wie das Team, dass nur einen eventuellen Ausfall von Bogans verkraften muss, auf die Doppelbelastung reagiert.

Boston Celtics – Brooklyn Nets Tipp

Die Form spricht eher für die Nets, doch die Celtics spielen zu Hause und wittern durch die Niederlagenserie der Hawks nochmal die Chance auf Platz 6 vor zu stoßen. Zudem scheint die Erfahrenheit der Celtics, die schon viele intensive Spiele durchlebten für die Mannschaft aus Boston zu sprechen. Letztlich entscheidet aber die Tagesform und es scheint als ob die anzunehmende Intensität den Celtics zu Gute kommt.

Tipp: Spread –2,5 Boston Celtics – 1,91 bwin

jetzt wetten

Außerdem zu beachten: Reggie Evans. 18,1 Rebounds holte der Power Forward der Nets in den letzten 10 Spielen im Schnitt. Mit zwei 20 Rebound-Spielen in Folge bewies er in den letzten Begegnungen zudem seine Extra-Klasse. Außerdem punktete er auch besser und schaffte zwei Double-Doubles in Folge. Gegen die am Brett unterbesetzten Celtics wird er auch brillieren und das dritte Double-Double in Folge zeigen.