Minnesota Timberwolves – Utah Jazz 16.04.2013 02:00

By | April 15, 2013

Minnesota Timberwolves – Utah JazzDieses Spiel könnte das Ende aller Playoff-Hoffnungen für die Utah Jazz bedeuten. Da die Lakers ihre schweren Spiele gegen Golden State und San Antonio gewinnen konnten, brauchen sie nur noch einen Sieg gegen Houston um die Playoffs zu sichern. Eine andere Möglichkeit wäre für die Lakers aber auch, auf eine Niederlage der Jazz zu hoffen, die somit im heutigen Duell ihre Playoff-Chancen verspielen könnten. Natürlich bleibt sowieso das Problem, dass noch ein schweres Match gegen die Grizzlies ansteht und man auf die Lakers-Niederlage angewiesen, doch so nah wie heute stand Utah andererseits auch noch nie vor dem sicheren Playoff-Aus.

Die Fans dürfen sich also auf eine spannende Begegnung freuen, in der es interessant zu beobachten sein wird, wie und ob die Jazz mit dem Druck umgehen werden.

Situation Minnesota Timberwolves

Das die Saison für die Wolves bereits gelaufen ist, ist kein Geheimnis mehr. Trotzdem werden sie sich freuen in so einer Phase nochmal die Saison einer anderen Mannschaft in Gefahr bringen bzw. beenden zu können. Ricky Rubio, der gute Freund von Lakers-Spieler Pau Gasol wird sicher besonders motiviert sein, um seinem Kumpel aus Spanien die Playoffs zu sichern.

Nachdem die Wolves und Jazz erst vor 3 Tagen aufeinandertrafen und die Wolves mit 100-107 den Kürzeren zogen, konnten sie sich einen Tag später beim 105-93 Sieg gegen die Phoenix Suns direkt wieder etwas Selbstvertrauen holen und für den 30. Sieg der Saison sorgen.

Aufbauend auf diesem Sieg und mit dem Wissen das letzte Heimspiel zu bestreiten, wollen sie den Fans also nochmal etwas bieten und die Saison zu Hause positiv beenden. Mit Love, Lee und Roy ist auch die Verletztenliste zum Ende der Saison wieder etwas leerer geworden, auch wenn außerdem der Einsatz von Pekovic fraglich bleibt.

Situation Utah Jazz

Für die Jazz ist dieses Spiel ein alles oder nichts Spiel. Auch wenn sie natürlich auf das Versagen der Lakers angewiesen sind, haben sie es mit einem Sieg selbst in der Hand sich die Möglichkeit in die Playoffs einzuziehen, überhaupt offen zu halten. Somit darf man sich auf ein motiviertes Team der Jazz freuen, die mit 9 Siegen aus den letzten 11 Spielen eigentlich gut in Form sind.

Das letzte Spiel war einer der neun Siege. Angeführt von einem überragenden Al Jefferson, der mit 40 Punkten, 13 Rebounds und 6 Assists in allen Kategorien überzeugen konnte, ließ man den Wolves mit 107-100 keine Chance. Nachdem man alle drei der bisherigen Duelle gewinnen konnte, scheint der Sweep eigentlich nur Formsache. Übermütig sollten die Jazz jedoch nicht werden, da die Wolves zuletzt ein wenig gefestigter schienen und eine Niederlage zudem die Playoff-Hoffnungen sofort begraben würde.

Ohne den verletzten Enes Kanter, aber ansonsten ohne Verletzungen begeben sich die Jazz also auf das vorletzte Auswärtsspiel der Saison, in der Hoffnung sich alle Möglichkeiten für ein spannendes Saisonfinale offen zu halten.

Minnesota Timberwolves  – Utah Jazz Tipp

Utah muss gewinnen um die Playoff-Chancen zu bewahren. Die Wolves können andererseits befreit aufspielen um den Fans ein versöhnliches Ende einer verletzungsgeplagten Saison zu bieten. Dies könnte natürlich ein Vorteil für die Mannschaft aus Minnesota sein, doch die Jazz bewiesen in den letzten Wochen, dass sie eigentlich ganz gut mit Druck umgehen können. Alles andere als ein Auswärtssieg wäre somit eine Überraschung.

Tipp: Spread –3,5 Utah Jazz – 1,91 bwin

jetzt wetten

Außerdem zu beachten: Al Jefferson. Sollte Pekovic erneut ausfallen, könnte ein weiteres Top-Spiel für Jefferson die Folge sein. Auch wenn er sicher nicht das 40 Punkte Plateau erreichen wird, sollte ein Double-Double drin sein um sein Team zum Sieg zu führen.