Los Angeles Clippers – Portland Trail Blazers 17.04.2013 04:30

By | April 16, 2013

Los Angeles Clippers – Portland Trail BlazersMit dem Sieg im letzten Spiel über die Grizzlies sicherten sich die Clippers den Heimvorteil, bei einem eventuellen Aufeinandertreffen in den ersten Playoff-Runde und gleicher Bilanz mit den Grizzlies. Doch mit derzeit einem Sieg weniger und noch zwei verbleibenden Spielen wartet noch ein wenig Arbeit auf die Clippers, die sich aber immerhin in die dankbare Position brachten, ihr Schicksal selbst zu bestimmen.

Auf die Gäste aus Portland wartet also ein motiviertes Clippers-Team, dass sich eine Niederlage nicht erlauben darf.

Situation Los Angeles Clippers

Fünf Siege in Serie stehen auf dem Konto der Clippers. Für die zwei wichtigen letzten Saisonspiele gibt es wohl kaum einen besseren Zeitpunkt, für diese Siegesserie, die sicher nochmal für eine Menge Selbstvertrauen und Mut sorgt.

91-87 lautete das Endergebnis im letzten Spiel gegen die Memphis Grizzlies. Dieser Sieg würde bei gleicher Bilanz und entsprechender, wahrscheinlicher Positionierung am Ende der regulären Saison den Heimvorteil für die Clippers bedeuten. DeAndre Jordan war in diesem Spiel mit 16 Punkten, 12 Rebounds  und 3 Blocks überraschenderweise der spielentscheidende Mann, während Paul und Griffin mit 12 bzw. 13 Punkten eher blass blieben.

Die Clippers werden also mit voller Konzentration in das Duell mit den Blazers gehen, um sich einerseits ihrer guten Arbeit gegen Memphis nicht selbst zu berauben und andererseits ihren Heimfans noch einmal eine tolle Show zu liefern. Verzichten müssen sie hierbei auf Chauncey Billups und eventuell auf Caron Butler.

Situation Portland Trail Blazers

Die Blazers sehnen das Ende der Saison herbei. Mit 11 Niederlagen befinden sie sich in einer der längsten Niederlagenserie der Franchise-Geschichte und scheinen auch gegen die Clippers letztlich zu wenig entgegen zu setzen zu haben.

Die lange Verletztenliste mit Aldridge, Matthews, Batum, Smith und Williams beinhaltet große Namen und macht klar, warum die Blazers derzeit nicht zurechtkommen. So starteten beispielsweise gegen die Lakers vor einigen Tagen 4 Rookies, deren Klasse trotz Damian Lillard letztlich natürlich nicht reichte.

Doch neben dem schwachen Saisonabschluss bleibt trotzdem ein großer Hoffnungsschimmer bei den Blazers. Mit Damian Lillard drafteten sie den wahrscheinlichen Rookie of the year, der bereits in dieser Saison unfassbare Spiele ablieferte und im Alleingang entschied. Mit einem gesunden restlichen Kader und vielleicht der einen oder anderen Verstärkung kann also im nächsten Jahr der nächste Angriff gestartet werden.

Los Angeles Clippers – Portland Trail Blazers Tipp

Dieses Spiel hat mit den Clippers einen klaren Favoriten. Die Blazers vermissen drei Starting-Five-Spieler und sind völlig außer Form. Die Clippers hingegen sind motiviert, konzentriert, fast in Bestbesetzung und brauchen den Sieg. Somit ist nichts anderes als ein deutlicher Sieg des Teams aus LA zu erwarten.

Tipp: Spread – Los Angeles Clippers (dürfte bei mehr als 10 liegen)

Außerdem zu beachten: Chris Paul. Nach 4 Double-Doubles in Folge konnte sich Paul im Duell gegen die Grizzlies nicht ganz so gut in Szene setzen. Gegen die Blazers, wird er mit seiner Cleverness, aber wieder viele Möglichkeiten für seine Mannschaft kreieren und das nächste Double-Double erzielen.