NBA Nacht 01.03.2014

By | Februar 28, 2014

Die NBA startet in einen neuen Monat (ok, nur wegen der Zeitverschiebung). Einen sicherlich angenehmen Abschluss hatten wir dank Wizards und Nets, die beide Siege einfahren konnten, wobei vor allem die Wizards eine extreme Partie hinlegten mit 3 Overtimes, aber sie haben gezeigt, dass die nun deutlich reifen sind und so war der erste Saisonsieg gegen Toronto am Ende verdient. Herausragend seit der Verletzung von Nene: Gortat, den wir im Auge behalten sollten! Wir versuchen uns heute ausnahmsweise kurz zu halten.

New York Knicks (21-37)- Golden State Warriors (35-23)

Was soll ich noch zu den Knick sagen? Ich bin immer ein Fan von Teams mit solcher Tradition und Spielern wie King, die den Basketball weitergebracht haben. In dieser Saison wird der Name der Knicks jedoch eher befleckt. Sieben Niederlagen aus acht Spielen ist eine grausige Bilanz. Gegen Dallas verlor man noch unglücklich, aber gegen die Heat hielten die Knicks genau eine Halbzeit durch letzte Nacht. Danach hatte Miami keine Mühe einen Gang höher zu schalten und sie zu zerlegen. Einziger Lichtblick war einmal mehr Melo mit 29 Punkten und 7 Rebounds, so wie Chandler mit hoher Effektivität und 19 Punkten.

Wie so oft kam von den anderen nichts mehr. Felton, Prigioni, Smith, Stoudemire, sie alle leisten nicht einmal annähernd den Beitrag, den sie leisten sollten. Felton sorgt beispielsweise (und typisch für diese Saison) mit Ärger wegen unerlaubtem Waffenbesitz. Shumpert und Bargnani sind verletzte Scoring-Optionen (wobei Bargnani normalerweise genau so viel in der D durchlässt) und mit Kenyon Martin fällt ein guter Arbeiter aus.

Die Warriors kommen ebenfalls von einer bitteren Niederlage. Ein miserabler Tag gegen die Bulls führte zu einer 20-Punkte-Niederlage. Curry musste danach eingestehen, dass Hinrich ihn sehr gut verteidigt hatte. Wichtige und erfreuliche Erkenntnis für die Warriors: sie haben endlich den O’Neil, den sie brauchen werden in den Playoffs. Der Veteran erzielte diesmal „nur“ neun Punkte, war aber auch kürzer in der Rotation mit nur 16 Minuten, da Lee wieder spielen konnte. In der Zeit schnappte er sich auch fünf Rebounds, allerdings auch vier Fouls. Lee sollte hier starten, aber nun hat das Team einen Backup Center, der weiter scoren kann ohne Unterbrechung. Das dürfte Gold wert sein, vor allem gegen Team wie die Knicks, die EINEN starken Center haben, den man in Foul-Trouble bringen will wenn möglich. Für mich sind die Warriors klarer Favorit in diesem Spiel.

Tipp: Spread -5 Warriors – 1,91 BetVictor.com

LA Lakers (19-39) – Sacramento Kings (20-37)

Wenn man so will: ein Kellerduell in Kalifornien. Beide Teams sind weit entfernt von den Playoffs, obwohl sich beide mehr erhofft hatten. Was ich nach den letzten zwei Spielen der Lakers zugeben muss ist, dass die sie sich still und leise eine sehr gute Grundlage geschaffen haben. Vor allem mit dem letzten Trade, bei dem Bazemore und Brooks zu den Lakers kamen, hat das Team alle Voraussetzungen um ganz mitzukämpfen falls Bryant und die anderen in der nächsten Saison fit sind.

Die Verletzungen bleiben ein Thema. Nash scheint sich dem Karriereende zu nähern, Kobe ist noch immer nicht fit. Dafür wird Henry schon seine Regenration auf dem Spielfeld starten mit ein paar D-League Auftritten. Gasol wirkte zuletzt ebenfalls wieder „ganz der Alte“. Sie haben hier endlich mehr offensive Möglichkeiten und sie dürften mit etwas Praxis auch defensiv besser werden. Kaman ist fraglich.

Die Kings werden ohne Cousins auskommen müssen, da er ein Spiel Sperre für einen Schlag beim Spiel gegen die Rockets bekommen hat. Ein sicherlich teils fragwürdiger Pfiff, aber danach hatte sich Cousins auch nicht mehr im Griff und wollte sogar auf die Schiedsrichter los. Das waren einmal mehr seine alten Dämonen, die seinem Talent öfter Mal im Weg standen. Er gehört zu den besten Centern der Liga und wäre bei einem größeren Team sicherlich Dauergast beim All Star Game. Ohne ihn sind die Kings chancenlos, da das Ego-Spiel von Rudy Gay nicht ausreicht. Mit ihm hätte ich das Spiel sicherlich etwas anders eingeschätzt, da ihn bei den Lakers niemand aufhalten kann.

Tipp: Sieg Los Angeles Lakers – 1,90 BetVictor.com (recht hoher Value)

Denkbar wäre auch ein Tipp auf das Over, da die Lakers im Moment ganz klar ein Shooting-Team sind und Sacramento auch dazu neigt. Die Line ist bei ca. 207 im Moment.

 

Author: Feda Mecan

Mit Basketball aufgewachsen und schon immer ein Fan. Entscheidend war der WM-Titel Jugoslawiens 1990, den ich als kleiner Jungs noch im Selbigen erlebt habe. Grundsätzlich ein Vertreter von Teambasketball und harter Arbeit auf dem Feld statt Youtube Highlights!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.