NBA Nacht 11.04.2014

By | April 10, 2014

Zum vorletzten mal in dieser Saison wartet die NBA in dieser Nacht mit nur zwei Spielen in der regulären Saison auf ihre Fans. Dabei geht es heute nach Dallas und Golden State und der Kampf um die Playoffs geht weiter. Entsprechend interessant werden die Duelle in der heutigen Nacht, geht es nicht nur um die Frage auf welchen Platzierungen die Teams in Playoffs gehen, sondern auch darum ob sie es überhaupt noch schaffen.

Nachdem die gestrige Nacht wieder einige Überraschungen parat hielt, darf man gespannt sein wie sich die Saison bis zum Ende entwickelt. Vor allem das lange Zeit auf Platz 1 stehende Team der Pacers, die gestern alle Starter schonten, zeigte wie ernst die Lage ist und mit welch drastischen Mitteln Teams wieder in die Spur kommen wollen bzw. sich für die Playoffs schonen wollen. Das ähnliches auch heute passiert ist eher unwahrscheinlich, doch trotzdem wird es sicherlich spannend.

Dallas Mavericks (48-31) – San Antonio Spurs (60-18)

Die Mavs haben sich ein wenig von den Grizzlies und Suns absetzen können. Mehr Siege und eine Niederlage weniger als die Grizzlies haben die Mavs derzeit auf den 7. Platz geschoben und kurz vor Ende der Saison scheinen die Playoffs immer wahrscheinlicher. Das Spiel gegen die Spurs könnte jedoch beim Kampf um das Erreichen der Playoffs nochmal einen kleinen Rückschlag bedeuten.

Platz 1 in der Western Conference belegt für die Spurs, ihre Stärke und Dominanz. Wie sie jedoch heute antreten ist fraglich. Parker ist derzeit verletzt und wird fehlen, doch der große Vorsprung scheint Platz 1 schon gesichert zu haben. Entsprechend ist auch eine Pause von Duncan und Co. denkbar, doch Popovichs Pläne bleiben ja bekanntermaßen lange unklar.

Fest steht aber, dass es für die Spurs so oder so nicht ganz einfach wird, da die Mavs wirklich gut drauf sind. Die langjährige Geschichte der beiden Texas-Team gibt diesem Duell auch in der regulären Saison immer noch Feuer. Das Duell zwischen Duncan und Nowitzki ist immer wieder interessant und die Tatsache, dass beide die letzten Jahre/Jahrzehnte prägten beweist die Klasse der Beiden.

Für die Spurs stehen die Chancen besser. Sie gewannen die ersten drei direkten Aufeinandertreffen und fanden immer wieder die richtigen Mittel um ihre Überlegenheit gegenüber den Mavs zu zeigen. Der vierte Sieg würde den ersten Sweep seit den Jahren 91-94 bedeuten, in denen San Antonio das Kunststück zum letzten mal schaffte.

Nowitzki und Co. geben sich aber nicht kampflos geschlagen. Ein Sieg könnte unter Umständen schon die Playoffs sichern und so entwickelt sich ein heißes Spiel. Parker fehlt den Spurs, was bereits bei der letzten Niederlage gegen die Wolves zu spüren war. Dallas ist abgezockt genug um hieraus Kapital zu schlagen und so denke ich, dass sie für eine kleine Überraschung sorgen können. Sie nutzen die Schwächung der Spurs und fahren einen weiteren wichtigen Sieg ein.

Tipp: Spread -2 Dallas Mavericks – 1,91 BetVictor

Golden State Warriors (48 – 29) – Denver Nuggets (33-44)

Was von den Machern der NBA zu Saisonbeginn noch als Top-Duell geplant war, hat sich bis zum heutigen Tag so entwickelt, dass die Nuggets die Playoffs verpassen werden und somit auch nicht dafür sorgen (können), dass hier ein Duell auf Augenhöhe stattfindet. Ein enttäuschendes Jahr mit vielen Verletzten und einem unerfahrenem Rookie als Headcoach hat Denver nach dem tollen 3. Platz im letzten Jahr auf Platz 11 geführt und das Chaos perfekt gemacht.

Auf der anderen Seite warten die Golden State Warriors, die auch ein wenig hinter den hohen Erwartungen zurück stehen, aber immerhin die Playoffs mittlerweile sicher erreicht haben, nachdem auch dies kurzzeitig nochmal auf der Kippe stand.

Im heutigen Duell sind die Warriors aber der klare Favorit. Sie spielen um die Playoffs und zeigten sich in der Saison insgesamt wesentlich zuverlässiger. Die direkten Ergebnisse sagen noch nicht soviel aus, werden diese beiden Teams in den letzten vier bzw. 5 Spielen noch zweimal aufeinandertreffen und standen sich entsprechend erst zweimal gegenüber. Die Spiele fanden im Dezember/Januar statt, was ein weiteres Indiz für die wenige Aussagekraft ist.

Interessanterweise wurden aber zwei Auswärtssiege erzielt, so dass die Nuggets durchaus mit Selbstvertrauen auftauchen werden. Allerdings könnte es auch gut möglich sein, dass sie etwas Müde auftauchen, spielten sie in der vergangenen Nacht bei den Houston Rockets und versuchen sich hier als Beinsteller.

Viel mehr können sie auch gegen die Warriors nicht versuchen und so sollte sich in der Regel erneut der Favorit durchsetzten. Die kleine Außenseiterchance ist zwar da, doch es scheint eher unwahrscheinlich, dass sich Golden State mit einer Niederlage den Kampf um Platz 5 bzw.  einfach so herschenkt.

Man darf sich auf ein interessantes Spiel freuen, bei dem die Warriors, angeführt von Curry und Thompson als Sieger vom Feld gehen. Denver bleibt leider nur die Rolle als Außenseiter.

Tipp: Spread -9,5 Golden State Warriors – 1,91 Bwin.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.