Minnesota Timberwolves (28-52) – Houston Rockets (39-41) – 12.04.2016 – 02.00 Uhr

By | April 11, 2016

Das heutige Duell zwischen den Minnesota Timberwolves und den Houston Rockets könnte für die Rockets das Ende der Saison bedeuten. So stehen sie derzeit auf Rang 9 mit einem Spiel Rückstand auf die Jazz (Platz 8) und zwei Spielen Rückstand auf die Mavs (Platz 7). Dementsprechend ist ein Sieg Pflicht, denn sollten die Jazz das Duell gegen die Mavs gewinnen und Houston verliert heute, sind alle Playoff-Hoffnungen dahin und die Post-Season findet ohne die Rockets statt.

Wolves wollen die Rockets ärgern

Die Wolves würden sich sicher wünschen in einer ähnlichen Position wie die Rockets zu stehen, doch in dieser Saison sollte es nicht sein und so werden die Wolves eine trotzdem zufriedenstellende Saison auf Platz 13 beenden. Das junge Team machte einen weiteren Schritt nach vorne und mit Towns, Wiggins, LaVine und Co. scheint man für die kommenden Jahre gut gerüstet, bedenkt man wie jung und gut diese drei Spieler noch/schon sind.

Vor allem Towns sorgt dabei weiterhin für Furore hat er die Rookie of the Year Trophäe mit 18,3 Punkten, 10,5 Rebounds und 1,7 Blocks pro Spiel schon so gut wie sicher . Doch damit nicht genug. Er verpasste im letzten Spiel nach 14 Double Doubles in Folge zwar die zweistellige Rebound-Marke, sorgte aber dafür beim 106-105 Sieg über die Portland Trail Blazers mit einem Game-Winner Sekunden vor dem Ende für die Entscheidung.

Für Minnesota war dies ein besonderer Erfolg, war es erst das zweite mal in dieser Saison, dass sie drei Spiele in Folge gewinnen konnten. Nach dem Überraschungscoup gegen die Warriors, schlugen sie auch die Kings mit 105-97 und setzten mit ihrem Erfolg über die Blazers noch einen drauf. Sollten sie nun gegen die Rockets gewinnen, wäre es der vierte Erfolg in Serie und damit einer der schönsten Siege in dieser Saison. Die Motivation wird also auch kurz vor Ende der Saison noch groß sein, vor allem wenn man die Rockets gleichzeitig ärgern kann.

Harden hält Houstons Hoffnungen am Leben

Die Rockets machten sich das Leben in den letzten Wochen selbst schwer. Seit Mitte März verloren sie neun ihrer letzten 14 Spielen und verschenkten damit die gute Ausgangsituation, die sie sich bis dato erkämpft hatten. Vor allem die Niederlagen gegen Dallas und Phoenix taten zuletzt besonders weh. Wichtig und Hoffnung gebend ist jedoch, dass sie bei einem direkten Vergleich trotzdem den Vorteil über die Jazz und sogar über die Mavs hätten.

Doch um da hin zu kommen den direkten Vergleich nutzen zu können, muss Houston erst einmal selbst gewinnen. Mit Spielen gegen die Wolves und Kings scheint das Restprogramm machbar, doch die Wolves sind derzeit wirklich gut drauf und auch die Kings waren immer wieder für Überraschungen gut. Dementsprechend konzentriert werden sich die Rockets anstellen und gleichzeitig darauf hoffen müssen, dass entweder Dallas oder Utah patzt. Da beide heute aufeinander und sich gegenseitig Punkte wegnehmen, ist aber noch alles möglich.

Wichtigster Mann wird auch im heutigen Spiel sicherlich James Harden sein. Beim gestrigen130-110 Sieg über die Lakers war es lange knapp, bis Harden im letzten Viertel das Kommando übernahm und auf seinem Weg zu 40 Punkten und 13 Assists nicht mehr zu stoppen war. Eine ähnliche Leistung wäre auch heute wünschenswert, doch auch die ersten beiden Siege von Houston über die Wolves belegten, dass es wirklich nicht einfach wird. Houston  gewann Spiel 1 nur mit 107-104 und Spiel 2 mit 116-111.

Tipp

Es geht heute also um viel und auch wenn die Rockets die bessere Mannschaft sind und die besseren Einzelspieler haben, dürfen sie die Wolves  nicht unterschätzen. Minnesota spielt zu Hause, ist gut drauf und hatte im Gegensatz zu den Rockets gestern frei. Houston spielte gestern gegen die Lakers und strauchelte zuletzt auch gegen schwächere Teams. Zwar sind die Rockets erfahren, doch ihr Auftreten als Team war in dieser Saison nicht gut. Egal ob auf oder neben dem Feld, es scheint nicht wirklich rund in Houston zu laufen. Da die Wolves derzeit gut drauf sind und 100% geben werden, denke ich, dass man mit etwas Mut auf Minnesota setzen kann. Die ersten Spiele waren schon knapp und Wiggins, Towns und Co. würden nichts lieber als den vierten Sieg in Folge einfahren. Daher geht mein Tipp heute auf die Wolves.

Tipp: +3,5 Minnesota Timberwolves – Betway.com (100€ Bonus plus 100 Freispiele als Geschenk)

Player to watch: Karl-Anthony Towns

Towns hat bereits eine Menge Rookie-Rekorde gebrochen. Sein Game-Winner im letzten Spiel gegen die Blazers passt in seine hervorragende Saison, in der es keinen anderen Rookie of the Year außer ihm geben kann. Selbst gegen Spieler wir Dwight Howard konnte er sich regelmäßig durchsetzen und auch von der Rookie-Wall, die beispielsweise Porzingis ereilte, merkte man bei ihm nichts. Mit dem nächsten Double-Double führt er seine Wolves zu einem weiteren Überraschungssieg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.