Chicago Bulls (39-40) – Cleveland Cavaliers (56-23) – 10.04.2016 – 02.30 Uhr

By | April 9, 2016

Daran, dass das Duell zwischen den Chicago Bulls und den Cleveland Cavaliers ein mögliches Erstrundenduell der Playoffs sein könnte, hat vor der Saison wohl kaum jemand gedacht. Die Gründe lagen aber damals darin, dass man beide Teams zu den Titelfavoriten und den besten Teams der Eastern Conference zählte.

Während die Cavs dieser Rolle nachkamen, enttäuschten die Bulls aber auf ganzer Linie und kamen einfach nicht in Fahrt. So stehen sie jetzt auf Rang 9 und erreichen die Playoffs sogar noch nur dann, wenn sie alle restlichen Spiele gewinnen und die vor ihnen stehenden Pistons alle Spiele verlieren.

Playoff-Hoffnungen nur noch rechnerischer Natur

Die beschriebene Situation lässt kaum noch Hoffnungen auf die Playoffs zu. Dabei ist sogar die Tatsache, dass die Konkurrenz alle Spiele verlieren müsste, das vermutlich kleinere Problem, da die eigenen gezeigten Leistungen nicht wirklich den Eindruck vermittelten, als könnte Chicago nochmal zu einem Schlussspurt ansetzen. So verloren sie drei der letzten vier Spiele und die letzten beiden in Folge.

Die Leistungen waren schwach, die Mannschaft harmonierte so gut wie gar nicht und auch die vermeintlich besten Spieler (Butler, Gasol, Rose) konnten nicht das Leistungsmaximum abrufen, so dass die vielen Niederlagen schlussendlich verdient waren. Natürlich waren die vielen Verletzungen nicht einfach zu verkraften, doch die Qualität des Kaders ist/war hoch genug, als das Rookie-Coach Hoiberg mehr aus seinem Team hätte heraus holen können.

Dementsprechend ist das heutige Spiel ein Must-Win Game um verbliebene Hoffnungen noch am Leben zu erhalten. Die ersten drei Spiele gegen die Cavs liefen sogar ganz gut. Den zwei Siegen (97-95, 96-83) der Bulls steht bisher nur eine Niederlage (95-106) gegenüber, doch nach den letzten Wochen scheint es unwahrscheinlich, dass die Bulls nochmal gefährlich werden. In den letzten neun Spielen erzielten sie nie mehr als 103 Punkte und ließen auch defensiv den Fokus vermissen. Den Bulls bleibt also nicht mehr als eine Außenseiterchance.

Cavs ohne LeBron ungefährlich

Cleveland zeigte sich zuletzt in verbesserter Form, verlor von den vergangenen zehn Spielen allerdings drei. Sorgen muss man sich deswegen aber nicht machen, verpasste LeBron auf Grund von Verschnaufpausen zwei verloren gegangene Spiele (Houston und Indiana) und ging das dritte Spiel gegen die Brookyln Nets verloren. In den anderen Spielen war LeBron aber dabei und mit Siegen über die Hawks oder Hornets zeigten die Cavs, warum sie der Tabellenführer sind.

In den letzten drei Spielen warten nun mit den Bulls, Hawks und Pistons aber nochmal drei anspruchsvollere Gegner. Da man davon ausgehen kann, dass LeBron wieder dabei ist, werden sich die Cavs auch wieder stärker präsentieren und die Niederlage aus dem letzten Spiel schnell vergessen machen wollen. Die Bulls sind dafür eigentlich der richtige Gegner, da sich die Stärken Clevelands im Offensivbereich mit den Schwächen der Bulls-Verteidigung überschneiden.

Auch daher gegen die Cavs als Favorit ins Spiel. Ein zu großes Risiko werden sie zwar nicht mehr eingehen, da ihnen der 1. Platz kaum noch zu nehmen ist, doch sicherlich wird Coach Lue sein Team aufs heutige Spiel heiß machen, damit man bis zu den Playoffs noch weiter an der Form arbeiten kann. Verletzungsbedingt könnte allerdings Kevin Love ausfallen, der sich im letzten Spiel den Knöchel verdrehte. Ob weitere Spieler geschont werden, stand noch nicht fest.

Tipp

Selbst mit dem Ausfall sind die Cavs aber der Favorit. Ihre Form war besser und die Bulls müssen neben dem fehlenden Noah, eventuell auch auf Taj Gibson verzichten. Das macht die Situation nicht gerade einfacher und selbst wenn man an die Ehre der Spieler appelliert, scheinen diese Worte in dieser Saison bei den Bulls nicht zu fruchten. Anders sind die schwachen Leistungen kaum zu erklären und auf Grund dieser sich bereits länger haltenden Probleme glaube ich nicht, dass Chicago heute eine Chance hat. Die Cavs gewinnen und stoßen die Bulls damit aus dem Rennen um die Playoffs.

Tipp: Cleveland Cavaliers (Spread noch nicht raus)

Player to watch: LeBron James

Nach seiner Pause im letzten Spiel darf man sich auf einen ausgeruhten und motivierten LeBron James freuen, der seine Mannschaft sicher gerne zum Sieg tragen will, um die Form weiter zu verbessern. Mit 27,1 Punkten, 8,4 Rebounds und 9,4 Assists gibt es keinen Zweifel, dass James seine Leistungen zuletzt etwas steigerte um selbst auch schon mal in Playoff-Modus zu kommen. Daher kann man auch heute mit einer aggressiven Einstellung rechnen und damit, dass er seinen Saisonschnitt von 25 Punkten erreichen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.